Stimme der Patienten

Hier können Sie die Meinung anderer Patienten einsehen und auch Ihre eigenen Erfahrungen veröffentlichen.

Ihr Eintrag wird natürlich vorher von uns geprüft und selbstverständlich anonymisiert veröffentlicht.
Mit Absenden des Formulars sind Sie damit einverstanden, dass ihr Beitrag nach eingehender Prüfung mit Ihren Angaben anonymisiert auf der Internetseite veröffentlicht wird.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Stimme von meiner Internetseite gelöscht wird, schreiben Sie mir bitte kurz eine E-Mail.

Meine Stimme eintragen

# | Brunhilde Butterblume

schrieb...

Endometriose und Kinderwunsch Im Jahr 2010 wurde bei mir nach langer Zeit, einer Zeit mit immer wiederkehrenden Schmerzen im Unterbauchbereich, Völlegefühl und zyklusabhängigen Krämpfen, eine Endometriose festgestellt. Sechs Monate zuvor wurde ich schulmedizinisch mit Magentabletten bei Verdacht auf Magengeschwür abgespeist. Die Endometriose wurde aber auch nur durch einen Arztwechsel festgestellt. Durch eine Bauchspiegelung wurde die Verdachstdiagose bestätigt und die Schmerzen wurden danach tatsächlich besser. Im weiteren Verlauf wurde ich über Jahe gynäkologisch mit Hormonen abgefertigt. Anfang 2016 war für uns klar, dass wir uns ein Kind wünschen. Ich habe mir nie wirklich Gedanken gemacht, dass es nicht klappen könnte. Doch so war es. Ich nahm über fünfeinhalb Jahre die Pille, immer mal wieder mit Pillenwechsel, aber trotzdem durchgehend Hormone. Nach dem Absetzen der Pille hielten sich die Schmerzen erstaunlicherweise in Grenzen, doch nach und nach wurden die Schmerzen mit jedem Eisprung schlimmer. Der positive Schwangerschaftstest blieb aus. Daraufhin folgte eine weitere Untersuchung bei meiner Frauenärztin, die mir dann versuchte die mutmachenden Worte zu vermitteln: „ Na eigentlich sind Sie eine gesunde junge Frau, da müssten Sie längst Schwanger sein.“ Im Zuge dessen wollte Sie mit einer Hormontherapie (Clomifen) anfangen, doch von Hormonen hatte ich in den letzten fünfeinhalb Jahren genug. Völlig verzweifelt wandte ich mich an den Heilpraktiker Ludwig Wüstefeld. Ich gab somit der Allternativmedizin/ Naturheilkunde eine Chance. Anfangs wurde eine ausführliche Anamnese gemacht. Die kannte ich von der vorhergehenden Schulmedizin überhaupt nicht. Nach ausführlichen Gesprächen wurde ein ganzheitliches Behandlungskonzept aufgestellt. Ludwig Wüstefeld empfahl mir rein pflanzliche Mittel, welche ich auch nahm. Und siehe da, vier Monate später war ich Schwanger. Liebe Frauen mit Endometriose, hier mein Appell an euch, gebt euch nicht mit der Schulmedizin zufrieden, gebt der Naturheilkunde eine Chance. Eins ist sicher, ich werde nie wieder Hormone nehmen. Lieber Ludwig, vielen Dank!

# | Heike Heinze

schrieb...

Guten Tag, auf diesem Weg möchte ich mich bei Hr. Wüstefeld für meine Genesung bedanken. Seit Januar 2017 behandelt Hr. Wüstefeld meine Neurodermitis und einiges mehr. Ich bin OP-Schwester und konnte meinen Beruf seit Dezember 2016 nicht mehr ausführen, da ich ein starkes Ekzem an beiden Händen hatte.Ich hatte keine Hoffnung mehr, denn durch Desinfektionsmittel und Handschuhe wurde das Ekzem immer schlimmer. Da mir bis zu dem Zeitpunkt die Schulmedizin nicht mehr helfen konnte, mir gesagt wurde ich solle mir schon mal Gedanken über einen Arbeitsplatzwechsel machen, war ich am Boden zerstört. Mit 56 Jahren noch umschulen ?? Ich sah mich vor dem Aus meines Berufslebens. Dann begab ich mich, durch eine Empfehlung, auf den Weg zu Hr. Wüstefeld. Er hat mich nicht aufgegeben und mich sozusagen auf den Kopf gestellt.Hat Einiges gefunden und begann mich zu therapieren.Mit Tropfen (sehr eklig), Presslingen, Pülverchen, Globulies, Hypnosen und langen tollen Gesprächen hat er mich gesunden lassen.Hr. Wüstefeld ist ein toller Mensch und ein super Therapeut !! Heute bin ich so fit und meine Hände sehen aus wie NEU, sodass ich meine Arbeit wieder aufnehmen kann. Ich bin so glücklich das ich in meinem Beruf weiter arbeiten kann. Natürlich ist die Therapie noch nicht beendet.......aber ich bin ein neuer Mensch. Das hätte die Schulmedizin niemals erreicht. DANKE Hr. Wüstefeld

# | MJung

schrieb...

Herr Wüstefeld, hat mir alternative Heilmethoden aufgezeigt und mich sehr sehr gut beraten und betreut.-Daumen hoch- Inzwischen ist eine Freundschaft daraus entstanden in der wir in regelmäßigen Abständen den Kontakt halten und uns austauschen. Ich bedanke mich für die tollen Gespräche :) Bis bald mal wieder Ludi alter Kämpfer... =)

# | Bianca Ricke

schrieb...

Ich kam mit unerträglichen Schmerzen, ausgelöst durch eine Trigeminusneuralgie in die Praxis. Schon nach wenigen Behandlungen verschwanden meine Schmerzen, da Hr. Wüstefeld sofort die Ursache meiner Beschwerden fand.Auch die aufmunternden Gespräche mit Fr. Wüstefeld, die mir die Wartezeit sehr angenehm machten,haben mir stets sehr gut getan. Ich kann mich nur aufs herzlichste bedanken. Hr. Wüstefeld hat mir mein Leben zurück gegeben!

# | Mona Scheel

schrieb...

Ich habe die Diagnose Reizdarm gestellt bekommen und Symptome wie Meteorismus, Bauchschmerzen/Krämpfe nach jeder Nahrungsaufnahme wurde auf die Psyche geschoben wurden. Nach kurzen Behandlungszeitraum bei Herr Wüstefeld wurde Histamin als möglichen Auslöser entdeckt. Seitdem verzichte ich auf histaminhaltige Lebensmittel und verspüre eine deutliche Besserung.

# | eckermann sabine

schrieb...

Nach meinem Reitunfall suchte ich die mir schon über Jahre bekannte Praxis von Ludwig Wüstefeld auf.Nach einer intensiven nicht ganz schmerzfreien Behandlung konnte ich wieder aufrechtgehen welches mir zuvor nicht möglich war .Schon nach der Zweiten Behandlung konnte ich mich wieder bücken gehen hüpfen laufen .Kaum zu glauben aber ich hab es selbst am eigenen Körper erfahren! Danke!

# | Sabine Schmiedekind

schrieb...

Auf Empfehlung einer Bekannten vereinbarte ich einen Termin bei Herrn Wüstefeld. Nach einem ausführlichen Gespräch und Anamnese meiner Beschwerden haben wir zusammen ein ganzheitliches Behandlungskonzept aufgestellt und über mehrere Wochen durchgeführt. Schon nach kurzer Zeit konnte ich eine deutliche Verbesserung meiner Allergien verzeichnen und bin heute, in der Pollenhauptsaison, beschwerdefrei. Ich habe mich in der Praxis, in der auch die Ehefrau von Herrn Wüstefeld tätig ist, von beiden herzlich aufgenommen und stets wohl gefühlt. Herrn Wüstefeld empfehle ich jedem, der nach alternativen Heilmethoden sucht und Wert auf umfassende Beratung und fundierte Kenntnisse legt.

# | Heidrun Berling

schrieb...

Nach einer jahrelangen Odyssee durch die Schulmedizin, wegen chronisch rezidivierender HWS Schmerzen, kam ich über die Empfehlung einer guten Freundin zu Herrn Wüstefeld. Mein letzter Versuch einer medikamentösen Schmerztherapie aus dem Weg zu gehen und gleichzeitig mein erster Besuch bei einem Heilpraktiker sollte sich als das Beste erweisen was mir passieren konnte! Herr Wüstefeld nimmt sich unglaublich viel Zeit und beschäftigt sich intensivst mit seinem Gegenüber, ich hätte es bis dato nicht für möglich gehalten, dass es so etwas überhaupt gibt. Neben meinem eigentlichen chronischen Schmerzproblem hat er binnen weniger Minuten noch einige andere Schwachstellen erkannt und mir entsprechende Dinge an die Hand gegeben, um diese künftig zu stärken und einer negativen Entwicklung entgegen zu wirken.. Tief beeindruckt hat mich seine Menschlichkeit, Offenheit, Klarheit und die Fähigkeit sich absolut auf einen Menschen einzulassen. Ich habe während der Behandlungen bei ihm eine Menge an wertvollen, leb- und umsetzbaren Tipps bekommen und gespürt, dass er seinen Beruf / Berufung lebt und liebt. Er bittet nach den Terminen um telefonische Rückmeldung und ist ehrlich daran interessiert ob die Behandlung Erfolge bringt. Für mich persönlich bringt sie sogar auf mehreren Ebenen Erfolge und ich bin ihm von Herzen dankbar. Ich kann Herrn Wüstefeld mit besten Gewissen weiter empfehlen. Herzliche und dankbare Grüße

# | B.M.

schrieb...

Sowohl fachlich als auch menschlich einfach nur sehr kompetent. Ist einfach nur zu empfehlen. Vor allem nimmt sich Ludwig extrem viel Zeit für einen Patienten, alles andere als \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"Massenabfertigung\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\", wie man es aus Krankenhäusern kennt.

# | A&L

schrieb...

Ich war jahrelang Anhänger der Schulmedizin und sehr kritisch gegenüber der Homöopathie. Ich begleitete jedoch gelegentlich meine Frau zu Herrn Wüstefeld, die sich dort regelmäßig behandeln lässt. Herr Wüstefeld begegnete mir dort sehr offen und direkt. Er erkannte bei mir Bluthochdruck und ein Schulterleiden ohne dass ich ihm davon erzählte. Dies weckte bei mir näheres Interesse. Meine Frau konnte mich motivieren, dort behandeln zu lassen. Erste positive Veränderungen zeigten sich bereits nach den ersten Behandlungen. Zusätzlich erhält man wertvolle Tipps zu Ernährung und Lebensführung, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen und nach einiger Zeit eine durchaus positive Wirkung mit sich bringen. Abschließend möchte ich sagen, dass die Behandlungen durch Herrn Wüstefeld, Erfolg brachten. Im Gegensatz zu meinen Erfahrungen aus der Schulmedizin. Beeindruckt bin ich, dass Herr Wüstefeld stets die Ursache einer Krankheit/Beschwerde sucht und behandelt. In der Schulmedizin wird leider oft nur das Symptom der Krankheit therapiert. Nach meinen persönlichen Erfahrungen, bin ich nun, kritischer gegenüber der Schulmedizin geworden, vor allem was die -prophylaktische Behandlung- mit Antibiotika bei normalen Erkältungen angeht.

# | Monika. B

schrieb...

Ich lag lange mit unerträglichen Rückenschmerzen im Krankenhaus. Nach unzähligen schmerzhaften Untersuchungen wurde ich mit Schmerzmitteln entlassen & mir wurde geraten mit den Schmerz zu leben! Wer schon einmal richtige Rückenscnmerzen hatte, weiß, daß dies keine Option ist! Ich unternam keine Auflüge mehr, ging nicht mehr in die Stadt, es war wirklich schrecklich! Auch für meine Familie! Ich ließ nichts unversucht, das können sie mir glauben! Dann gab mir eine Freundin die Nummer von Herrn Wüstefeld & ich gebe zu, ich wollte erst gar nicht hingehen, da ich die Hoffnung schon aufgegeben hatte! Aber ich war es meiner Familie schuldig! Also machte ich mir einen Termin und hatte ein sehr gutes Gespräch mit Herrn Wüstefeld und wir fingen an, eine auf mich zugeschnitte Therapie auszuarbeiten! Durch die Arbeit mit Herrn Wüstefeld lebe ich mitlerweile schmerzfrei und mache wieder lange & ausgiebige Spaziergänge mit meiner Familie! Auf diesem Weg möchte ich allen Mut machen, niemals aufzugeben, den es gibt immer eine Lösung! Vielen Dank!

# | j. heynold

schrieb...

sehr guter heilpraktiker.hat mir sehr geholfen. vielen dank dafuer

# | gaby b.

schrieb...

super guter und netter heilpraktiker- kann ich waermstens empfehlen. sehr kompetent, nimmt sich zeit und ich habe ein deutlich besseres befinden nach den behandlungen. ausserdem schnelle terminvergabe. danke und herzliche gruesse

Seiten:  1